Sie sind hier: >> Home > Veranstaltungen > Berichte > Sommerempfang in Weltmeister-Atmosphäre

Sommerempfang in Weltmeister-Atmosphäre

Neuer Name, neues Logo: Der Bundesverband Paket und Expresslogistik präsentierte sich beim Sommerempfang 2014 mit erfrischenden Neuigkeiten.  Neben dem veränderten Titel des Verbandes gehörte dazu das moderne Logo, das BIEK-Vorstandsvorsitzender Dr. Ralf Wojtek  und Geschäftsführer Marten Bosselmann vor der Kulisse des Bundeskanzleramtes enthüllten. Marten Bosselmann erklärte: „Der BIEK wurde vor 32 Jahren gegründet und steht damit für Tradition und beständige Werte. Gleichzeitig gehen wir natürlich mit der Zeit und zeigen mit diesem modernen Anstrich, dass wir absolut zukunftsfähig sind.“ Dr. Ralf Wojtek erinnerte sich, dass die Mitgliedsunternehmen zur Gründung gerade mal ein paar Hundert Mitarbeiter zählten: Heute sind rund 65.000 Menschen bei den Unternehmen beschäftigt, die von dem Interessenverband vertreten werden.

Bei herrlichem Wetter und kühlen Getränken trafen sich beim Sommerempfang Vertreter der Branche und aus der Politik im Zollpackhof, einem Biergarten in direkter Nachbarschaft zum Regierungsviertel. Die Location war besonders für diesen Tag perfekt gewählt: Nur einen Steinwurf entfernt fuhr parallel zur Veranstaltung des Bundesverbandes Paket und Expresslogistik die deutsche Nationalmannschaft im offenen Truck durch Berlin - auf dem Weg zur Fanmeile, wo sich die frischgebackenen Weltmeister nach dem Sieg in Rio präsentierten. Jogi Löws Mannschaft hat auf dem Rasen mit Professionalität, Flexibilität und Zuverlässigkeit überzeugt: Diese Werte beweisen auch die Mitgliedsunternehmen des Bundesverbandes Paket und Expresslogistik jeden Tag wieder neu mit ihren herausragenden Dienstleistungen, die unentbehrlich für die deutsche Wirtschaft geworden sind.

Zurück